© Atelier Dagmar Huth

Dagmar Huth, in Oldenburg/Oldenbg. geboren, entwickelte

schon früh eine Vorliebe für die norddeutsche Landschaft. Die ausgebildete Verlagskauffrau und Redakteurin an einer großen Tageszeitung betrieb nach dem Besuch diverser Seminare und Kunstschulen ein intensives Selbststudium in Aquarellmalerei. Sie ist also eine begeisterte Autodidaktin. Die landschaftliche Einsamkeit des Nordens, die sich ständig verändernde Dramatik des Himmels, die blitzsauberen Häuser, die sich hinter den Deichen ducken, diese typischen Merkmale faszinieren Dagmar Huth und spiegeln sich in ihren Arbeiten wider. Inzwischen malt sie auch großformatige Acryl- und Ölbilder, auf denen sie ihren Eindrücken von diversen Studienreisen nach Spanien, Frankreich, England, Schweden, Italien etc. Ausdruck verleiht. Im Jahr 1994 eröffnete sie in Hannover eine eigene Malschule, die sie seit nunmehr 25 Jahren erfolgreich leitet. Sie ist - neben ihrer Atelierarbeit - als Dozentin privat und an verschiedenen Erwachsenenbildungsstätten tätig. Außerdem gibt sie workshops und Malvorführungen unter anderem für die Firmen Schmincke-Farben, Hahnemühle-Papiere oder da-Vinci- Pinsel.

Vita